Am 15.07.2019 bis 17.07.2019 fand das Projekt Gleichberechtigung der Frauen gemeinsam in den Klassen BIK11a, BIK11b und BIK10a an der Berufsschule statt. An dem Projekt waren Schüler unterschiedlicher Nationen beteiligt.

“L´Apprentistro“ dies war der Name des diesjährigen Bistros, das die Klasse EHM 10 im Rahmen der Zusatzqualifikation „Europäisches Hotel Management“ Anfang Juli eröffneten. Unter dem Motto „Brot & Wasser stillen den Hunger jedes Menschen, doch der EHM reicht das nicht.

Abwechslung zum „normalen“ Schulalltag, stand für die Schüler der Schreiner BGJ-Klassen am 15. Juli auf dem Programm. Gemeinsam gings für die Klassen Holz 10 a und Holz 10 b ins Plattenwerk Egger bei Kitzbühel.

Foto: BS ED

Im April 2019 stand für uns, 18 angehende Hotelfachleute der EHM11, endlich unser 3-wöchiges Auslandspraktikum in Bordeaux an. Am 30. März fand sich nun unsere Klasse mit all ihrem Gepäck und voller Vorfreude auf die kommenden 3 Wochen am Flughafen zusammen. Nach einem Zwischenstopp in Amsterdam kamen wir anschließend Samstagnacht in Bordeaux an, wo unsere Gastfamilien uns bereits gespannt und mit offenen Armen erwarteten. Nachdem wir uns alle bei unseren Gastfamilien eingelebt und unsere Betriebe kennengelernt haben, startete auch schon unser Praktikum.

Die Klasse Zimmerer 12a (3. Lehrjahr) nahm am 3. Juni 2019 an einer ganztägigen Schulung eines Baustoffherstellers in Essenbach bei Landshut teil.

Bis zu 80% aller ansteckenden Krankheiten, wie Erkältungen, Grippe oder Magen-Darm-Infektionen, werden über unsere Hände übertragen. Das Rezept dagegen ist so einfach:Händewaschen!

Laut Statistik waschen sich nur 51% der Männer und 82% der Frauen nach einem Toilettenbesuch die Hände. Aus diesem Grund wurden die SchülerInnen der Gesundheits- und Gastronomieabteilung zu einem Wettbewerb aufgerufen.

Die Klassen MFA11a und MFA 11b durften im Juni in die Welt der Bundeswehr eintauchen. Sie wurden mit einem bundeswehreigenen Bus an der Berufsschule abgeholt und nach München gebracht.

Ein interessanter Einblick in den Bau von Blockhäusern wurde Schülern und Lehrern der Zimmererklassen am 22. März 2018  gewährt.

Die Klasse Zimmerer 11a (2. Lehrjahr) nahm am 20. März 2018 an einer ganztägigen Schulung eines  Dachfensterherstellers in Garching teil.

Vier Klassen der Abteilung Bau (Ba 10a, Ba 10b, Ba 11 und Zi 10) erstellen derzeit in einem Schülerprojet für die Gastronomieabteilung einen Brotbackofen. Die Anlage entsteht im Innenhof der Schulküchen der Berufsschule Erding und wird mit einer Grundrissfläche von ca. 3.00m x 3.00m komplett überdacht.

Getreu diesem Motto, welches in großen Lettern an der Wand des Pathologischen Instituts am Klinikum Schwabing prangt, besuchte die Klasse MFA10b der Berufsschule Erding im Mai 2017 im Rahmen eines Klassenausflugs den Medizinischen Oberpräparator Alfred Riepertinger an seiner Wirkungsstätte.

Frau Svilokos von der eazf (Europäische Akademie für zahnärztliche Fort- und Weiterbildung; www.eazf.de) informierte unsere jungen Auszubildenden im 3. Lehrjahr über Zukunftsperspektiven im Bereich der Zahnmedizin.

In einer schulübergreifenden Projektarbeit erstellen die Auszubildenden der Abteilung Holz-/ Bau der Berufsschule Erding ein Spielhaus für die Schüler der Grundschule Ludwig-Simmet-Anger in Erding.

Die allgemeine Vorstellung eines Make-up Artisten ist klassisches Schminken, wie zum Beispiel Braut- oder Abend-Make-ups. Den Friseuren der 12ten Klassen wurde im Schuljahr 2016 / 2017 ein Einblick in zwei verschiedene "Welten" eines Make-up Artisten gewährt. Auf der einen Seite steht die Visagistin für zum Beispiel Abend- und Tages-Make-ups, auf der anderen Seite steht der Maskenbildner - der aus einem "normalen" Menschen ein völlig neues Wesen erschaffen kann.

Zum Ausbildungsspektrum unserer Berufsschule gehört die dreijährige Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten (MFA), die man früher Arzthelferin nannte. Unsere Medizinischen Fachangestellten sind in ihrem Arbeitsalltag auch mit Notfallsituationen konfrontiert. Hierfür sind oft Herzerkrankungen verantwortlich.

22 Prüflinge des Schreinerhandwerks konnten mit ihrem Gesellenstück punkten. Denn neben den rein fachlichen Fähigkeiten zählt hier auch die Gestaltung.

Auch dieses Jahr sollten unsere Schüler im BGJ am Ende des Schuljahres ein Werkstück selbständig planen und herstellen. Dieses Jahr wurde ein Hocker vorgegeben.