An unserer Schule gibt es eine Vielzahl von Beratungsangeboten. Die individuelle Unterstützung und Beratung unserer Schüler ist uns ein großes Anliegen. Bei aktuellen schulischen, persönlichen oder familiären Problemen können Sie jederzeit Kontakt aufnehmen mit:

- den Verbindungslehrkräfte
- den Jugendsozialarbeiterinnen Frau Milbradt und Frau Lauer im Raum A 002
- der Schulsozialpädagogin Frau Pillmaier in A 214
- der Beratungslehrkraft Herr Konrad im Raum A 001
- die Schulpsychologin Frau Bauer-Jepure ebenfalls im Raum A 001
- dem Inklusionsteam Frau März und Herr Schmidhuber im Raum D 101

Nähere Informationen zur jeweiligen Beratungsmöglichkeit erhalten Sie, wenn Sie auf die Links klicken.

Bei Notlagen finden Sie hier innerschulische und außerschulische Hilfsangebote.

  • anjalauer mod 150x150

    Anja Lauer (Sozpäd. SSW)

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
    Tel.: 08122 / 95435-1100

Unsere Jugendsozialarbeiterinnen sind persönlich zu erreichen:

Raum A002
Sprechzeiten
Montag bis Donnerstag 8.00 bis 13.00 Uhr
Freitag 9.00 bis 14.00 Uhr

 

Mit beiden können Sie per Email Kontakt aufnehmen. Frau Lauer ist in dringenden Fällen unter 0176-34519259 und Frau Milbradt unter 0176-34439284 erreichbar .

Aufgabenbereiche:

  • Beratung von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Ausbildungsbetrieben
  • Schülerinnen und Schüler können sich unter anderem mit folgenden Themen an die Jugendsozialarbeiterinnen wenden:
    • Probleme in der Ausbildung
    • familiäre Schwierigkeiten
    • Sucht
    • finanzielle Sorgen
    • Gewalt
    • Migration
    • Trauerbewältigung
    • psychische Erkrankungen
    • persönliche Krisen
  • je nach Bedarf und Einverständnis der Schülerinnen und Schüler wird mit zusätzlichen Fachstellen zusammengearbeitet wie z.B.: Lehrerkräften, Ausbildugnsstelle, Agentur für Arbeit, Beratungsstellen, Jugendhilfe

Übersicht über innerschulische und außerschulische Hilfsangebote in Notlagen (u. a. bei Depressionen/Angststörungen)

Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern können sich in der Schule vertrauensvoll an folgende Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen wenden:

- jede Lehrerin oder jeder Lehrer des persönlichen Vertrauens sowie an die Verbindungslehrkräfte
- die Jugendsozialarbeiterinnen: Frau Milbradt und Frau Lauer im Raum A002
- die Schulsozialpädagogin: Frau Pillmaier in A214
- die Beratungslehrkraft: Herr Konrad im Raum A001
- die Schulpsychologin: Frau Bauer-Jepure ebenfalls im Raum A001

Wo Sie akute Hilfe außerhalb der Schule bekommen, finden Sie in folgendem pdf.

  • MärzD

    OStRin Daniela März (Dipl.-Handelslehrerin)

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
    Tel.: 08122 / 95435 0

  • Schmidhuber

    StR FS Stefan Schmidhuber (Mobiler Sonderpädagogischer Dienst)

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Tel.: 08091 / 5615 0

Unser Inklusionsteam ist persönlich zu erreichen:

Raum D 101
Sprechzeiten nach Vereinbarung

 
Aufgabenbereiche:

  • Beratung, Diagnostik udn Unterstützung bei besonderem oder sonderpädagogischen Förderbedarf
  • Beratung von Schülerinnen und Schülern sowie Schulpersonal bei Fragen zum (sonderpädagogischen) Förderbedarf (vermutet oder diagnostiziert)
  • Beratung zum Thema Inklusion an der Schule und anderer Lernorte
  • Vernetzung mit inner- und außerschulischen Angeboten, Stellen und Einrichtungen
  • Diagnostik (mit dem Ziel, ein optimales Lernangebot für jeden Einzelnen zu schaffen)
  • Unterstützung von Lehrkräften und Schülern
  • Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen
  • Vermeidung von Schulortwechsel

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer.

Unser Beratungslehrer ist persönlich zu erreichen:

Raum A 001
Sprechzeiten nach Vereinbarung

 
Aufgabenbereiche:

  • Fragen zu Schullaufbahn und schulischen Abschlüssen
  • Berufsorientierung und Berufsvorbereitung
  • Lern- und Leistungsschwierigkeiten

Das Beratungsangebot ist grundsätzlich freiwillig, neutral und vertraulich.

Hilfreiche Internetseiten:

  • www.schulberatung.bayern.de (Bildungswegplaner, Antworten auf häufig gestellte Fragen, Sprechzeiten der zentralen Beratungslehrkraft für berufliche Schulen usw.)
  • www.fosbos-erding.de (Informationen zur Beruflichen Oberschule und zur dortigen Beratungslehrkraft)
  • BauerRuth mod 150x158

    OStRin Ruth Bauer-Jepure

    staatl. Schulpsychologin
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Tel.: 08122 / 880 949 215

  • logoschulberatung

     

Unsere Schulpsychologin ist persönlich zu erreichen:

Raum

E115 
Berufliche Oberschule
Siglfingerstraße 50

Sprechzeiten Mittwoch, 13.45 Uhr bis 14.30 Uhr
Donnerstag, 13.45 Uhr bis 15.15 Uhr

 

Raum

A 001
Berufsschule
Freisinger Str. 89

Sprechzeiten Dienstag, 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Aufgabenbereiche:
Nachteilsausgleich und Lernschwierigkeiten
  • Anerkennung und Ausarbeitung eines individuellen Nachteilsausgleiches bei einer Lese- und Rechtschreibschwäche oder bei einer Lese- und Rechtschreibstörung(Informationen und Formulare finden Sie hier)
  • Lern- und Leistungsschwierigkeiten
  • Entwicklung von Lernstrategien
  • Entspannungsverfahren und Beratung bei Prüfungsangst
  • Psychische Probleme
  • Konflikt- und Krisensituationen
  • Schulung von Sozialkompetenz

Unter folgendem Link ist eine Liste mit entsprechenden Personen und Institutionen zu finden, an die sich betroffene Schülerinnen und Schüler bei Depressionen wenden können.

  • anjalauer mod 150x150

    Sandra Pillmaier MA
    (Sozialpädagogin, Erzieherin, Coach und Trainerin zert.)

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
    Tel.: 08122 / 95435 1214

Unsere Schulsozialpädagogin ist persönlich zu erreichen:

Raum A 214
Sprechzeiten
Dienstag bis Donnerstag 7.30 bis 15.30 Uhr
und nach Vereinbarung


Aufgabenbereiche:

  • Persönlichkeits- und Wertebildung in Klassen
  • Präventionsarbeit zu Themen wie Cybermobbing, Mobbing, Gewalt, Missbrauch und Sucht
  • Trainingsmaßnahmen zu Kommunikation und Sozialer Kompetenz
  • Seminare und Workshops zu Resilienz, Stressreduktion und Prüfungsängste
  • Gruppenbildungsmaßnahmen
  • Krisenintervention im Klassenverbund
  • Kooperation mit Institutionen, Einrichtungen, spezifischen Fachkräften und -abteilungen
  • Vernetzung mit Ausbildungsstätten und Zusammenarbeit mit Eltern

Die Schwerbehindertenvertretung

berät:
  • bei Anträgen zur Anerkennung einer Schwerbehinderteneigenschaft oder Gleichstellung.
  • bei Verschlimmerungsanträgen oder bei Widerspruchsverfahren.
  • bei persönlichen oder allgemeinen Problemen an der Dienststelle.
  • bei der stufenweisen Wiedereingliederung nach längerer Erkrankung oder Unfall (BEM).
  • bei Vorladung zur medizinischen Untersuchungsstelle (MUS) und drohender Dienstunfähigkeit.
informiert:
  • zur Integrationsvereinbarung und zu den Fürsorgerichtlinien.
  • zu Änderungen im Schwerbehindertenrecht.
  • zu allen Fragen, die mit der Schwerbehinderteneigenschaft oder Gleichstellung zusammenhängen.
achtet:
  • auf die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen.

Nähere Informationen zur Schwerbehindertenvertretung können Sie dem Flyer in unserem Downloadbereich entnehmen.