Abwechslung zum „normalen“ Schulalltag, stand für die Schüler der Schreiner BGJ-Klassen am 15. Juli auf dem Programm. Gemeinsam gings für die Klassen Holz 10 a und Holz 10 b ins Plattenwerk Egger bei Kitzbühel.

Früh aufstehen war angesagt, der Bus ging nämlich schon um 7:15 Uhr. Nach einer kurzen Einführung in die Firmengeschichte ging es dann auf das Firmengelände. Wie aus Papier eine fast mit Echtholz zum Verwechselnde Platte entsteht, war gleich in der ersten Halle zu sehen. Weiter gings dann mit Kompaktplatten und den verschiedenen Spänebunkern.
Ein Highlight war sicher die 50 Meter lange Spannplatten Presse. Aus einzelnen Spänen die über verschiedenen Düsen mit Klebstoff vermischt werden, entsteht hier unter entsprechender Hitze und Druck eine endlos Spannplatte. Mitunter eines der Hauptprodukte der Firma Egger.
Was eine Eurolight-Platte ist und wo die große Anzahl der unterschiedlichen Produkte eingesetzt werden, konnten die Schüler im Anschluss im Egger Forum erfahren.
Durch ein kostenloses Mittagsessen im Stammhaus der Holzfabrik wurde der Besuch abgerundet. Als Abschluss der Lehrfahrt konnten die Schüler die Innenstadt von Kitzbühel, genauer unter die Lupe zu nehmen.