Inzwischen ein fester Bestandteil während der Ausbildung an unserer Berufsschule…. unser alljährlicher Gastronomiepreis der Berufsschule Erding.

Mit viel Engagement und wesentlicher Mehrarbeit nahmen wieder Teilnehmer aus den Ausbildungsberufen Hotelfachmann/frau, Restaurantfachmann/frau und Koch/Köchin teil.
Wir gratulieren allen Teilnehmern für ihre herausragenden Leistungen, besonders natürlich den Siegern in Ihren Ausbildungsberufen.

Bei den Köchen:

Jonathan Gügel, Ausbildungsbetrieb Landgasthof Hallenberg,

bei den Restaurantfachleuten: Katharina Bachmaier, Ausbildungsbetrieb: Bräustüberl Weihenstephan / Freising

und bei den Hotelfachleuten: Bernadette Rothmeier-Kent, Ausbildungsbetrieb: Schloss Hohenkammer

Die Sieger der einzelnen Ausbildungsberufe haben sich für die Teilnahme an den bayerischen Meisterschaften in München vom 26.04. bis 27.04.16 qualifiziert.

Großer Dank gilt all den Sponsoren, die uns bei diesem Wettbewerb großzügig mit Geld- und Sachpreisen unterstützen! Vielen Dank

Ein großer Dank gebührt auch den Ausbildungsbetrieben und den Betreuern Nicole Erl, Maria Bäumel und Norbert Lindlbauer, die den Teilnehmern jederzeit mit Rat und Tat zur Seite standen.

 

DKMS„Wir besiegen Blutkrebs. Wir wollen für jeden Blutkrebspatienten einen passenden Spender finden oder den Zugang zu Therapien ermöglichen – überall auf der Welt.“ So lautet die Vision der DKMS. Um dieser Vision ein Stück weit näher zu kommen, fand am 17. und 18. Januar 2017 eine Typisierungsaktion bei uns an der Berufsschule Erding statt, an welcher 36 Klassen teilnahmen. Insgesamt haben sich 234 Schüler und Schülerinnen in die Spenderdatei der DKMS aufnehmen lassen. Die DKMS teilte uns kürzlich mit, dass bereits einer dieser Schüler Stammzellen gespendet hat! Somit war unsere Aktion jetzt schon ein voller Erfolg – und vielleicht finden sich noch weitere Spender?

Es kann so einfach sein Leben zu retten!

Backofen
Vier Klassen der Abteilung Bau (Ba 10a, Ba 10b, Ba 11 und Zi 10) erstellen derzeit in einem Schülerprojet für die Gastronomieabteilung einen Brotbackofen. Die Anlage entsteht im Innenhof der Schulküchen der Berufsschule Erding und wird mit einer Grundrissfläche von ca. 3.00m x 3.00m komplett überdacht.

150 Stunden Unterricht am Stück. Wir haben es tatsächlich geschafft!

Im Rahmen des 150-jährigen Jubiläums verbrachten Schüler und Lehrer im Schichtbetrieb 150 Stunden am Stück im Klassenzimmer. Die Klassen Ba10, BIK11e, GH10b, Ho10b und Zi10b hielten auch mitten in der Nacht bei regulärem Unterricht tapfer durch. Auch wenn es keinen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde geben wird, sind wir stolz auf unseren Rekord. Das soll uns erst einmal jemand nachmachen…

Gruppenfoto Riepertinger

Getreu diesem Motto, welches in großen Lettern an der Wand des Pathologischen Instituts am Klinikum Schwabing prangt, besuchte die Klasse MFA10b der Berufsschule Erding im Mai 2017 im Rahmen eines Klassenausflugs den Medizinischen Oberpräparator Alfred Riepertinger an seiner Wirkungsstätte.

Klassenfoto Auch in diesem Jahr konnte die Klasse der EHM 10 im Rahmen der "Qualifizierungsmaßnahme Europäisches Hotelmanagement" ihr erworbenes Wissen in die Tat umsetzen und eröffneten am 21.06.2017 ihr "imaginäres" Bistro! Zahlreiche Gäste durften sich von kreativ zubereiteten Sp eisen und einem engagiertem Serviceteam verwöhnen lassen.

Als Informationsseite und Nachlese des Projekts, stellten die Schüler eine selbstgestaltete Homepage ins Netz, die, wie wir hoffen, noch viele Besucher bekommen wird. Wir würden uns über ein positives Feeback in unserem Gästebuch sehr freuen. Zum Bistro 

ZFA Fortbildung Frau Svilokos von der eazf (Europäische Akademie für zahnärztliche Fort- und Weiterbildung; www.eazf.de) informierte unsere jungen Auszubildenden im 3. Lehrjahr über Zukunftsperspektiven im Bereich der Zahnmedizin.

2017 Lager 12017 Lager 2

 

 

 

 

 

 

 

In einem zweiwöchigen Projekt stellten sich die Schüler der Klassen Gh11a und Gh11b der Aufgabe ein neues Lager für unser Modellunternehmen, die Kröger & Bach KG, zu planen. Mit viel Engagement erarbeiteten sie Konzepte für Sicherheit, Verhalten und Umweltschutz im Lager und setzten diese konkret in einem Lagerplan um. Die hervorragenden Ergebnisse zeugen von einem fundierten logistischen Denken und einer von Teamgeist geprägten Arbeitseinstellung.

  Dominik Hartmann aus der Holz 10b hat unseren Wettbewerb für die Gestaltung des Trinkwasserbrunnen gewonnen. Sein Entwurf, für den er ein Preisgeld in Höhe von 200€ bekommt, wird im Laufe des Jahres als Fliesen- und Malerarbeit umgesetzt. Auch der Sonderpreis wird mit in die Gestaltung einbezogen. Laut dem Entwurf von Michael Doepke (Holz 11a) soll das Auffangbecken in das Gesamtwerk integriert werden. Den zweiten Preis (100€) und den dritten Preis (50€) gewannen Judith Breither und Sina Schönherr. Alle der mehr als 100 Teilnehmer erhielten eine von den Stadtwerken Erding gespendete Wasserflasche. Die Stadtwerke bezuschussen zudem die Arbeiten am Trinkwasserbrunnen mit 750€. Das Preisgeld wurde vom Förderverein der Berufsschule getragen.
 Entwurf: Dominik Hartmann    
2017 Wettbewerb 1 2017 Wettbewerb 4 2017 Wettbewerb 2
 Entwurf: Michael Doepke  Entwurf: Judith Breither  Entwurf: Sina Schönherr

In einer schulübergreifenden Projektarbeit erstellen die Auszubildenden der Abteilung Holz-/ Bau der Berufsschule Erding ein Spielhaus für die Schüler der Grundschule Ludwig-Simmet-Anger in Erding.

Am Freitag den 03.02.2017 hat der Schülerbeirat der GS Ludwig-Simmet-Anger – neun Grundschüler im Alter zwischen acht bis zehn Jahren unter Leitung von Frau Goldhofer - mit Hilfe von erstellten Plakaten die Eckdaten und Wünsche des zu realisierenden Spielhauses vorgestellt. Das Spielhaus soll neben einer Spielküche auch Sitzgelegenheiten haben und unter dem Motto „Pippi - Langstrumpf- Haus“ gestaltet werden.

Friseure Zombie01

Die allgemeine Vorstellung eines Make-up Artisten ist klassisches Schminken, wie zum Beispiel Braut- oder Abend-Make-ups.

Den Friseuren der 12ten Klassen wurde im Schuljahr 2016 / 2017 ein Einblick in zwei verschiedene "Welten" eines Make-up Artisten gewährt.

Friseure Visagist 01 

Auf der einen Seite steht die Visagistin für zum Beispiel Abend- und Tages-Make-ups, auf der anderen Seite steht der Maskenbildner - der aus einem "normalen" Menschen ein völlig neues Wesen erschaffen kann.

„Wir besiegen Blutkrebs. Wir wollen für jeden Blutkrebspatienten einen passenden Spender finden oder den Zugang zu Therapien ermöglichen – überall auf der Welt.“ So lautet die Vision der DKMS. Um dieser Vision ein Stück weit näher zu kommen, fanden am 17. und 18. Januar 2017 sechs Vorträge der DKMS bei uns in der Aula der Berufsschule Erding statt, an welchen 36 Klassen teilnahmen. Die Referentin, Fr. Kurse, informierte über die Arbeit der DKMS, die Formen von Blutkrebs und die Möglichkeit der Aufnahme in die Spenderdatei. Zudem berichtete eine Spenderin aus Markt Schwaben über den Ablauf ihrer Stammzellenspende. Im Anschluss an die Vorträge konnten sich alle Schüler ab 17 Jahren freiwillig registrieren lassen. Davon haben 234 Schüler und Schülerinnen Gebrauch gemacht und sind nun neu in der Spenderdatei aufgenommen. Die Registrierung wurde von Auszubildenden im human- und zahnmedizinischen Bereich durchgeführt. Außerdem übergaben die Schülerinnen und Schüler eine Spende in Höhe von 2.502,37 € an die gemeinnützige DKMS, die sich ausschließlich aus Spenden finanziert. Der größte Teil des Geldes, 2.135,-€, stammt aus verschiedenen Weihnachtsaktionen an der Schule.
Vielen Dank für euren Einsatz!


Etwas früher als sonst fand wieder unser alljährlicher Gastronomiepreis der Berufsschule Erding statt.

Mit viel Engagement und wesentlicher Mehrarbeit nahmen wieder Teilnehmer aus den Ausbilldungsberufen Hotelfachmann/frau, Restaurantfachmann/frau und Koch/Köchin teil.

2016 Tattoo FlyerAm Freitag, den 11.11.2016, fand an der Berufsschule Erding eine Veranstaltung zum Thema „Tätowieren und seine Risiken“ statt.
Frau Ulrike Scharf, Mitglied des Bayerischen Landtags und Bayerische Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz, begrüßte die interessierten Zuhörer und leitete das Wort im Anschluss an den Referenten Herrn Prof. Wolfgang Bäumler von der Hautklinik der Universität Regensburg weitergeben. Die Schüler hatten nach dem Vortrag die Möglichkeit, Fragen zu diesem Thema an Vertreter der Abteilung Gesundheitlicher Verbraucherschutz zu stellen.

Weitere Informationen finden Sie in einem Artikel des Erdinger Anzeigers.

Den Ablauf der Veranstaltung finden Sie hier.

Einen Flyer zur Aktion gibt es hier.

2016 Junior Sales Contest Muenchen
Am Mittwoch, 09. November, fand im Tagungszentrum Kolpinghaus in München erstmals der Junior Sales Contest in der Region München und Umgebung statt. Der vom Handelsverband Bayern e. V. (HBE) organisierte Wettbewerb richtet sich an Auszubildende im Einzelhandel und soll besondere Leistungen im Bereich Verkauf prämieren und die Attraktivität der Berufsbilder dieser Branche nachhaltig steigern.

Zur Teilnahme eingeladen waren die Berufsschulen der Landkreise München, Dachau, Freising, Fürstenfeldbruck, Erding, Starnberg und Landsberg am Lech.

Ablenkung

 

Am Montag, den 17. Oktober 2016 fand erneut eine Aktion zur Verkehrserziehung statt. Dieses Mal ging es um das Thema „Ablenkung im Straßenverkehr“. Mit Unterstützung der Verkehrswacht Erding wurde den Schülern an Simulatoren eindrucksvoll demonstriert, wie sich die Reaktionszeit und damit auch der Bremsweg verlängert, wenn der Fahrer z.B. durch das Handy abgelenkt wird. Weiterhin gab es Parcours mit Rauschbrille bzw. Handy sowie einen Wissenstest zu bewältigen.

  Flüchtlings- und Gymnasiumsschüler bauen und gestalten gemeinsam Sitzobjekte. 

2016 Bordeaux 1Im April durften wir, elf angehende Hotelfachleute der Klasse EHM11 an der Dr. Herbert-Weinberger Berufsschule, für ein dreiwöchiges Praktikum nach Bordeaux reisen. Dort angekommen wurden wir in unterschiedlichen Gastfamilien untergebracht.

Zum Ausbildungsspektrum unserer Berufsschule gehört die dreijährige Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten (MFA), die man früher Arzthelferin nannte. Unsere Medizinischen Fachangestellten sind in ihrem Arbeitsalltag auch mit Notfallsituationen konfrontiert. Hierfür sind oft Herzerkrankungen verantwortlich. Um diese verstehen zu können, lernen die Schülerinnen und Schüler die Anatomie des Herzens näher kennen. Hierzu ist es seit einigen Jahren üblich, im Unterricht Präparationen an Schweineherzen durchzuführen. Die Anatomie der Schweineherzen ist der des Menschen nahegehend identisch.

Aufgrund der Kuchenbäcker und der fleißigen Verkäuferinnen konnte eine Spende in Höhe von 255€ an den Förderverein der Berufschule Erding überwiesen werden. Diese Spende kommt den Schülerinnen und Schülern zugute.
2016 Fussball.jpg Kuchen

2016 Fussball DO

Glückwünsch zum ersten Platz: Gh 10b

und zum zweiten Platz: BIJ 10f

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer und Küchenbäcker

Im Rahmen des EU-Bildungsprogramms "Erasmus+" waren acht Auszubildende des Waffensystemunterstützungszentrums 1 der Luftwaffe in Erding für zwei Wochen in Bergamo (Italien) und lernten dort den Arbeitsalltag bei der Fluggesellschaft Ryanair kennen. Zum Gegenbesuch kamen acht italienische Schüler der technischen Fachoberschule für Luftfahrttechnik aus Udine nach Erding. Sie setzten ihr theoretisches Wissen an Flugzeugen, etwa am Ausbildungstornado, am Starfighter und am Hubschrauber BO-105, um.

Siehe auch der Bericht im Münchner Merkur vom 12.07.2016 unter:  www.merkur.de/lokales/erding/bergamo-ort28363/azubis-arbeiten-lebenden-flugzeugen-6561032.html


BK11b vor der Börse

Mittlerweile ist es schon zur Tradition geworden, dass die 11. Bankfachklassen für zwei Tage in die Finanzmetropole Frankfurt aufbrechen. Auf dem Programm stand der Besuch der Frankfurter Wertpapierbörse, ein Stadtrundgang, der bei über 30 Grad alle zum Schwitzen brachte. Entschädigt wurden die Schüler durch einen einzigartigen Ausblick auf die Frankfurter Skyline von der Besucherplattform des Main Towers auf über 200 Meter. Ein interessanter und unterhaltsamer Vortag der Deutschen Bundesbank über die Geldpolitik rundete einen gelungenen Aufenthalt ab.


BK11a im Hintergrund die Skyline

Bayerische Jugendmeisterschaften 2016 in München

Sehr erfolgreich kehrten unsere Teilnehmer von den bayerischen Jugendmeisterschaften aus München zurück. Die besten Auszubildende Bayerns in den Berufen; Koch/Köchin, Hotelfachfrau/mann und Restauranfachfrau/mann wurden an der Berufsschule München gesucht.

Gruppenbild

Großartige Erfolge erzielten hierbei unsere Teilnehmer der Berufsschule Erding.
Zwei dritte Pätze und einen vierten Platz feierten ...
... im Ausbildungsberuf Koch/Köchin: Sandra Hofer: (Schloss Hohenkammer, dritter Platz),
... im Ausbildungsberuf Hotelfachfrau/mann: Johanna Krupka (Hilton Munich Airport, dritter Platz),
... im Ausbildungsberuf Restaurantfachfrau/mann: Oliver Masion (Hotel Victory Erding, vierter Platz).

Wir gratulieren zu diesen Erfolgen und bedanken uns ganz herzlich für das große Engagement und die wesentliche Mehrarbeit bei allen Teilnehmern.
Ein großer Dank gebührt auch den Ausbildungsbetrieben, und den betreuenden Fachlehrern, Nicole Erl und Norbert Lindlbauer, die die Teilnehmer unter großem Einsatz jederzeit mit Rat und Tat unterstützten.

Zum Dehoga-Artikel

Bistro-Projekt der Gastro 10 A

Auch in diesem Jahr konnte die Klasse der GA 10a im Rahmen der "Qualifizierungsmaßnahme Europäisches Hotelmanagement" ihr erworbenes Wissen in die Tat umsetzen und eröffneten am 16.07.2015 ihr "imaginäres" Bistro! Zahlreiche Gäste durften sich von kreativ zubereiteten Speisen und einem engagiertem Serviceteam verwöhnen lassen.

Als Informationsseite und Nachlese des Projekts, stellten die Schüler eine selbstgestaltete Homepage ins Netz, die, wie wir hoffen, noch viele Besucher bekommen wird.

Wir würden uns über ein positives Feeback in unserem Gästebuch sehr freuen.

Unser Bistro

Zur Bildergalerie

20150716 093408
 

6. Gastronomiepreis der Berufsschule Erding

6. Gastronomiepreis der Berufsschule Erding

Auch im Schuljahr 2015/16 fand wieder unser alljährlicher Gastronomiepreis der Berufsschule Erding statt.

Mit viel Engagement und wesentlicher Mehrarbeit nahmen wieder Teilnehmer aus den Ausbilldungsberufen Hotelfachmann/frau, Restaurantfachmann/frau und Koch/Köchin teil.  Wir gratulieren allen Teilnehmern für ihre herausragenden Leistungen, besonders natürlich den Siegern in Ihren Ausbildungsberufen.

Bei den Köchen: Sandra Hofer, Ausbildungsbetrieb Schloss Hohenkammer, bei den Restaurantfachleuten: Oliver Masion, Ausbildungsbetrieb: Hotel Victory / Erding und bei den Hotelfachleuten: Johanna Krupka, Ausbildungsbetrieb: Hotel Hilton Munich Airport

Ein großer Dank gebührt auch den Ausbildungsbetrieben und den Betreuern Nicole Erl, Maria Bäumel und Norbert Lindlbauer, die den Teilnehmern jederzeit mit Rat und Tat zur Seite standen.

Gastronomiepreis BS
 

weiterlesen....

Zeitungsartikel / Erdinger Anzeiger

Am 11.Mai 2016 bekam die Klasse BIJ 10f Besuch von zwei Lehrbeauftragten der Polizei. Diese informierten die Schüler über den deutschen  Rechtsstaat, das Zivilrecht, das Strafrecht, und über die Gleichberechtigung von Mann und Frau. Nach der Lehreinheit im Klassenzimmer folgte eine weitere an der frischen Luft: Das Polizeiauto und auch die Ausstattung eines Polizisten (Uniform und Zubehör) durften live erlebt werden. Hierzu wurden die Polizisten mit zahlreichen interessierten Fragen überflutet. Die anfängliche Angst der Schüler vor der Polizei konnte durch diesen Besuch abgebaut werden. Die Begeisterung stand im Vordergrund, und auch wir als Lehrerteam wurden von dem Wissendurst der Schüler sehr überrascht.
Ein herzliches Dankeschön für diesen gelungenen Vormittag geht an Frau Röske und Herrn Ecker von der Erdinger Polizei.

Mobil mit Köpfchen

 

 


Am 13. April 2016 fand eine Veranstaltung zur Verkehrssicherheit statt. Die Berufsschule Erding konnte den ADAC dafür gewinnen, die Aktion MOBIL MIT KÖPFCHEN auf dem Volksfestplatz der Stadt Erding durchzuführen. Ziel der Aktion ist es, das Umweltbewusstsein der Schüler zu schärfen. Dazu wird anschaulich die Lärm- und Schadstoffbelastung unter echten Bedingungen aufgezeigt, indem ein Ballon bei laufendem Motor an den Auspuff eines Autos angeschlossen wird. Beeindruckend war für die Schüler auch, dass sie bei lauter Musik im Auto die Durchsagen eines Megaphons überhaupt nicht hören konnten.

Zimmerer 11


Die Klasse Zimmerer 11 (2. Lehrjahr) nahm am 8. März 2016
an einer ganztägigen Schulung eines Dachfensterherstellers in Garching teil. Neben einer umfangreichen theoretischen Unterweisung standen auch einige praktische Einweisungen zum Einbau und zu computergesteuerten Bedienelementen auf dem Programm.

 

 

Maskenbildner

 


Auch in diesem Schuljahr besuchte der Maskenbildner S. Kolmikov die 12. Klasse der Friseure und begeisterte durch sein Können. Nach der Demonstration, wie man jemanden zum Zombie schminkt, durften die Schüler und Schülerinnen selber kreativ werden.

2015 WeihnachtspaeckchenAuch heuer engagierten sich die Schüler der 11. Klasse Großhandel im Rahmen des Projektunterrichts für arme Kinder. Im Fach Kommunikation planten, realisierten und dokumentierten die Schüler das Projekt „Weihnachten im Schuhkarton“.

Alle haben mit Spaß, Elan und Großzügigkeit Geschenke ausgewählt und liebevoll verpackt.

Vielen Dank für Euren Einsatz und frohe Weihnachten!!!

2015 Abschlussprojekt BGJ
Auch dieses Jahr sollten unsere Schüler im BGJ am Ende des Schuljahres ein Werkstück selbständig planen und herstellen. Dieses Jahr wurde ein Hocker vorgegeben. Er sollte von den Schülern duch einen Aufsatz zu einem Spieletisch umgebaut werden. Einige Ergebnisse können Sie hier sehen.

 

 

 

 

TeamAuch in diesem Jahr konnte die Klasse der EHM 10 im Rahmen der "Qualifizierungsmaßnahme Europäisches Hotelmanagement" ihr erworbenes Wissen in die Tat umsetzen und eröffneten am 20.07.2016 ihr "imaginäres" Bistro! Zahlreiche Gäste durften sich von kreativ zubereiteten Speisen und einem engagiertem Serviceteam verwöhnen lassen.

Als Informationsseite und Nachlese des Projekts, stellten die Schüler eine selbstgestaltete Homepage ins Netz, die, wie wir hoffen, noch viele Besucher bekommen wird. Wir würden uns über ein positives Feeback in unserem Gästebuch sehr freuen. Zum Bistro und zur Bildergalerie.

22 Prüflinge des Schreinerhandwerks konnten mit ihrem Gesellenstück punkten. Denn neben den rein fachlichen Fähigkeiten zählt hier auch die Gestaltung. So bewertet eine Jury - außerhalb der eigentlichen Gesellenprüfung - im Rahmen des Wettbewerbs "Gute Form" das Aussehen der Gesellenstücke. Dieses Jahr konnte Alexander Hirt (Schreinerei Anton Lechner aus Forstern) besonders überzeugen. Er wird sein "Hänge-Sideboard" ab 25. November auf der Münchner Messe "Heim+Handwerk" mit den anderen Gewinnern der "Guten Form" ausstellen.

Erlöserkirche

 

Alte Dachstühle haben etwas beeindruckendes. Sie zeigen das Können und die Erfahrung der Handwerker. Was liegt da näher, als einen dieser beeindruckenden Bauwerke im Modell nachzubauen und so die Fertigkeiten der alten Meister zu erlernen. So geschehen mit dem Dachstuhl der Erlöserkirche in Klettham, den die Schüler der 11. Jahrgansstufe der Zimmerer im Rahmen eines Projektes nachgebaut haben. Der Dachstuhl ist ab sofort im Museum Erding zu besichtigen.

 

Innerhalb der Unterrichtseinheit „Projekte durchführen“ engagierten sich die Schüler der Klassen Gh11a und Gh11b im Kommunikationsunterricht tatkräftig. Aufgabenstellung war das Planen, Durchführen, Dokumentieren und Reflektieren der Aktion in Teamarbeit. Mit viel Freude kauften und packten die Schüler kleine Geschenke für bedürftige Kinder in Osteuropa. Vielen Dank für Euren Einsatz und frohe Weihnachten!

Tafel

Dies konnten die Prüflinge beim Prüfungsessen an der Staatlichen Berufsschule Erding unter Beweis stellen, indem sie Tische dekorieren, Menüs zusammenstellten und Essen kochten. Und die 42 Köche, 42 Hotelfachleute, 8 Restaurantfachleute und die 5 Fachkräfte im Gastgewerbe haben laut Schulleiter Dieter Link die "Qualität demonstriert, die man nach drei Jahren Ausbildung erwarten kann".
Daniela Berghold  / pixelio.de

Die Tagessieger vom Donnerstag: 1. Platz FG 11i

2014 Fussball Do FG11i

2. Platz GH 10b

2014 Fussball Do GH10c

 

 

Bistro

... zumindest für einen Tag.

Diese Erfahrung konnten die Hotelfachleute der Berufsschule Erding im Rahmen eines Projektes machen und so einen ersten Schritt zur Zusatzqualifikation "Europäisches Hotelmanagement" gehen.

Quelle: Geraldine Nitsch/Schönitz, pixelio.de

Die Fertigung der Zähne erfolgte in mehreren Schritten: Zuerst wurde aus Pappmache die Zahnform modelliert. Jede Schülerin hat sich einen anderen Zahn ausgesucht, also Schneidezahn, Prämolar oder Molar. Nach der Trocknung wurden die Zähne angemalt. Auch bei diesem Arbeitsschritt waren die Schülerinnen sehr phantasievoll: Der eine Zahn erhielt eine silberne Amalgamfüllung, der andere eine dunkelbraune Karies, manche Zähne wurden mit Brackets bemalt und mit einem Draht zusammengefasst. Auch die Kosmetik kam nicht zu kurz: Es gab einige ganz weiße, also gebleachte Zähne, die anderen wurden mit Schmucksteinchen verziert.

Die Schülerinnen sollten zu ihrem Zahn noch eine kleine Geschichte schreiben und so wurden die Zähne dann in den Schaukasten gestellt. Ich denke, auf den Fotos (für mehr Bilder hier klicken) sieht man, dass es allen Beteiligten Spaß gemacht hat. Das Echo von den Ausbildungspraxen war auch durchaus positiv, denn es ist wichtig, Kenntnisse in der Anatomie der Zähne zu besitzen und die Zähne unterscheiden zu können.

Frühstück Das war das Motto der 47 geladenen Gäste im Gastronomiezentrum der Berufsschule Erding, die sich über ein reichhaltiges Frühstück freuen durften. So bereiteten die Kochklassen im Rahmen des Frühstücksprojektes neben einem vielseitigen Buffet mit selbstgebackenem Brot, Wurst- und Käseplatten, Marmeladen, Obst, Joghurt und Müsli auch Pfannkuchen, Spiegeleier oder French Toast auf Wunsch zu.
Quelle: Andreas Hermsdorf/pixelio.de

Vom 10.05.2014 bis zum 23.05.2014 befanden sich – im Rahmen der  LEONARDO DA VINCI Mobilität 2013 -  die 10. Jahrgangsstufe der Zimmerer in Pécs, um dort gemeinsam mit ungarischen Schülern verschiedenste Projekte zu erstellen. Das Bild zeigt die 20 Schüler zusammen mit ihren Lehrern Herrn Manhart, Herrn Frank und Herrn Wohl bei der Stadtbesichtigung.

 

 

 

kindergarderobe 13 14Auch im Schuljahr 2013/14 konnten die Schüler im BGJ-Holztechnik wieder eine Kindergarderobe frei entwerfen und fertigen.

Einige Ergebnisse können Sie hier betrachten.

Das BGJ Holztechnik führt statt einer Abschlussprüfung ein Projekt durch. Die Schüler sollen hierbei aus einem Kundenauftrag selbstständig ein Möbel planen und fertigen. Im Rahmen des Deutschunterrichts wurde zudem der Projektfortschritt auf einer Homepage dokumentiert.

Die Aufgabenstellung

 

bgj_abschlussprojektFür das Tablett aus Lernfeld 4 soll ein Gestell hergestellt werden, so dass es als Betttisch verwendet werden kann. Die Matratze des Bettes hat eine Größe 900mm x 2000mm. Das Gestell soll beweglich sein und möglichst platzsparend verstaut werden können.

London_2011_099

Die Abteilung Gastronomie nahm an dem EU-Programm "Leonardo da Vinci" teil. Dadurch erhielten elf Hotelfachleute im dritten  Ausbildungsjahr die Möglichkeit für drei Wochen nach London zu fliegen und dort in bekannten 4 und 5 Sterne Hotels erste berufliche Erfahrungen im Ausland zu sammeln. Während ihres Aufenthalts wohnten sie bei Gastfamilien und besuchten nebenbei einen Sprachkurs. Wir bedanken uns bei den Ausbildungsbetrieben, die ihre Auszubildenden für die Teilnahme an diesem Projekt freigestellt haben.

Weitere Bilder und Impressionen finden Sie in der Fotogalerie.

alt  

Die Kochklassen des zweiten Ausbildungsjahres führen ein „Fingerfood“-Projekt durch. Unter „Fingerfood“ werden Speisen bezeichnet, die mit den Fingern statt mit Besteck gegessen werden. Dazu zählen z.B. auch an kleinen Spießen servierte Lebensmittel.

Weitere Bilder und Impressionen finden Sie in der Fotogalerie.

Rezepte zum selber Kochen können Sie hier herunterladen.

PDF_Kopie  

Zwölf Auszubildende der Abschlussklassen der Abteilung Gastronomie, die sich durch das sehr gute Bestehen eines schriftlichen, theoretischen Tests qualifizieren, nehmen an diesem schulinternen Wettbewerb teil und beweisen ihre hohe Leistungsfähigkeit und Qualifikation, die sie in der Ausbildung in Betrieb und Schule erworben haben.

Weitere Bilder und Impressionen finden Sie in der Fotogalerie.

Leber

Quelle: BS Erding

 

 "Narrisch kulinarisch" in Erding

Unter diesem Motto planten und organisierten die EHM (Europäische Hotelmandagement)- und Kochklasse des 2. Ausbildungsjahres selbstständig ein A-la-carte-Restaurant für 50 Personen. Die Auszubildenden erhielten die Möglichkeit in einer realitätsnahen Situation ihre bisher erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. 

Hier wird beschrieben, welche Projekte den Schulalltag bereichern.

Von der Idee zum fertigen Produkt:

von der Idee zum fertigen Produkt

Qulle (abgewandelt)