Zimmerer 11


Die Klasse Zimmerer 11 (2. Lehrjahr) nahm am 8. März 2016
an einer ganztägigen Schulung eines Dachfensterherstellers in Garching teil. Neben einer umfangreichen theoretischen Unterweisung standen auch einige praktische Einweisungen zum Einbau und zu computergesteuerten Bedienelementen auf dem Programm.

2015 Abschlussprojekt BGJ
Auch dieses Jahr sollten unsere Schüler im BGJ am Ende des Schuljahres ein Werkstück selbständig planen und herstellen. Dieses Jahr wurde ein Hocker vorgegeben. Er sollte von den Schülern duch einen Aufsatz zu einem Spieletisch umgebaut werden. Einige Ergebnisse können Sie hier sehen.

22 Prüflinge des Schreinerhandwerks konnten mit ihrem Gesellenstück punkten. Denn neben den rein fachlichen Fähigkeiten zählt hier auch die Gestaltung. So bewertet eine Jury - außerhalb der eigentlichen Gesellenprüfung - im Rahmen des Wettbewerbs "Gute Form" das Aussehen der Gesellenstücke. Dieses Jahr konnte Alexander Hirt (Schreinerei Anton Lechner aus Forstern) besonders überzeugen. Er wird sein "Hänge-Sideboard" ab 25. November auf der Münchner Messe "Heim+Handwerk" mit den anderen Gewinnern der "Guten Form" ausstellen. Hier gibt es weitere Bilder der prämierten Gesellenstücke.

Vom 10.05.2014 bis zum 23.05.2014 befanden sich – im Rahmen der  LEONARDO DA VINCI Mobilität 2013 -  die 10. Jahrgangsstufe der Zimmerer in Pécs, um dort gemeinsam mit ungarischen Schülern verschiedenste Projekte zu erstellen. Das Bild zeigt die 20 Schüler zusammen mit ihren Lehrern Herrn Manhart, Herrn Frank und Herrn Wohl bei der Stadtbesichtigung.

kindergarderobe 13 14Auch im Schuljahr 2013/14 konnten die Schüler im BGJ-Holztechnik wieder eine Kindergarderobe frei entwerfen und fertigen.

Einige Ergebnisse können Sie hier betrachten.

kindergarderobe 12 13

Eine Auswahl der Kindergarderoben des Schuljahres 2012/13 können Sie hier betrachten.

Das BGJ Holztechnik führt statt einer Abschlussprüfung ein Projekt durch. Die Schüler sollen hierbei aus einem Kundenauftrag selbstständig ein Möbel planen und fertigen. Im Rahmen des Deutschunterrichts wurde zudem der Projektfortschritt auf einer Homepage dokumentiert.

Die Aufgabenstellung

 

bgj_abschlussprojektFür das Tablett aus Lernfeld 4 soll ein Gestell hergestellt werden, so dass es als Betttisch verwendet werden kann. Die Matratze des Bettes hat eine Größe 900mm x 2000mm. Das Gestell soll beweglich sein und möglichst platzsparend verstaut werden können.

Weitere Bilder der Maifeier gibt es hier.

Auf dem Gelände der Berufsschule, Beruflichen Oberschule und Kreismusikschule steht seit dem 30.04.13 ein eigener Maibaum. Im Rahmen einer Maifeier wurde er unter der fachmännischen Anleitung von Zimmerermeister und Kreistagsmitglied Anton Schlehhuber von Auszubildenden des Zimmerer- und Schreinerhandwerks aufgestellt. Der von Landrat Martin Bayerstorfer gespendete Baum hat nach den Worten von Schulleiter Dieter Link in der Schulgemeinde eine positive Dynamik ausgelöst. Lehrer und Schüler aller Schulen beteiligten sich an der Gestaltung des Baumes und der Organisation. Nicht nur einmal wurde versucht, den Maibaum zu klauen. Nur den Schreinerbub’n gelang es. Nach alter Tradition löste die Schulleitung den Baum mit Speis und Trank aus. Dafür halfen die Diebe beim Aufstellen.

Die Schreinerklassen der Dr.-Herbert-Weinberger-Berufsschulen haben für einen guten Zweck Weihnachtsgeschenke versteigert. Der Erlös geht an die Kinder Krebshilfe Ebersberg.

Raum der Stille

 

 Nach zweijähriger Bauzeit wurde das überkonfessionelle Gemeinschaftshaus feierlich eingeweiht. In dem von Schülern gebauten Haus finden ca. 30 Personen Platz. Der "Raum der Stille" soll der Schule und den Schülern als  „eine Oase zur Unterbrechung des Alltags“ dienen.

Bilder der Einweihungsfeier können Sie hier anschauen.

Der Erdinger Anzeiger berichtet am 13/14.10.2012 über die Einweihung des Raums der Stille.

Kindergadarobe_11_12_7
Auch im Schuljahr 2011/12 konnten die Schüler im BGJ wieder eine Kindergarderobe frei entwerfen und fertigen.

Einige Ergebnisse können Sie hier betrachten.

In der 11. Schreinerklasse fertigen die Schüler zwei vorgegebene Schränke. Wobei ein Korpus eine Rahmentüre und einer einen Schub hat. Diese beiden Schränkte können die Schüler nach Wahl lackieren und zu einem Gesamtmöbel kombinieren.

Eine Auswahl der Ergebnisse im Schuljahr 2010/11 zeigt das folgende Bild und diese Bildergalerie:

werkstcke_ho11_11_26