Hotelkauf(frau/mann)

alt

Hotelkauffrau/-mann

Ausbildungsdauer: in der Regel drei Jahre

Um den sehr informativen Film des DeHoGa Bayern über diesen Ausbildungsberuf zu sehen klicken Sie bitte   hier.

 

Das spezielle Arbeitsgebiet der Hotelkauffrauen/-männer ist die kaufmännische Abteilung mit Rechnungswesen und Personalwirtschaft eines Hotels. Dort steuern und kontrollieren sie die unterschiedlichen kaufmännischen Prozesse. Sie wissen über alle Abteilungen eines Hotels Bescheid. 

 

Ausbildungsvoraussetzungen:

  • Hauptschulabschluss, besser mittlere Reife oder Abitur
  • Interesse und Verständnis für kaufmännische Prozesse
  • Freude am Umgang mit wirtschaftlichen Daten
  • Organisationstalent
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • gute Umgangsformen und gepflegtes Erscheinungsbild
  • Verhandlungsgeschick

 

Ausbildungsinhalte:

  • Rechnungen erstellen und Zahlungsverkehr durchführen
  • Kosten und Erträge berechnen und Kennzahlen auswerten
  • Verkaufspreise kalkulieren
  • Personalvorgänge bearbeiten
  • Gästeberatung und Verkauf
  • Servieren von Speisen und Getränken

 

Schwerpunktmäßig sind Hotelkaufmänner/-frauen in allen kaufmännischen Abteilungen, wie z.B. Buchhaltung, Rechnungswesen und Personalabteilung tätig.

Aufstiegsmöglichkeiten sind die Position eines Abteilungsleiters oder eines Hoteldirektors. Auch der Weg in die Selbstständigkeit ist gegeben.

 

Fortbildungsmöglichkeiten:

  • Fremdsprachenkurse
  • Auslandsaufenthalte
  • Meisterkurs (Hotelmeister)
  • Hotelfachschule (staatl. geprüfter Hotelbetriebswirt)
  • Fachwirt im Gastgewerbe (IHK)
  • Berufsoberschule und Bachelorstudium
  • Fachseminare und Fortbildung, z.B. zum Personalleiter 

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst - Neuigkeiten für Schüler

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst - Neuigkeiten für Eltern

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst - Neuigkeiten für Lehrer