1. Unterrichtsangebot der BS Erding für Jugendliche ohne Ausbildungsplatz:

Alle berufsschulpflichtigen Jugendlichen ohne Ausbildungsplatz, die direkt von einer anderen Schule zu uns kommen, treffen sich am Einschulungstag (aktuelle Aushänge beachten). Dort werden sie umfassend über das schulische Angebot informiert. Alle Informationen dazu finden sie hier. Grundsätzlich gibt es dabei folgende Möglichkeiten:

a) Klassen für Jugendliche ohne Ausbildungsplatz (JoA) (neun Wochen Blockunterricht)

b) Besuch einer Fachklasse unseres Hauses (bei fachlichem Interesse und auf Antrag; i. d. R. ein Schultag pro Woche)

c) Berufsgrundschuljahr Holztechnik/Zimmerer (bei fachlichem Interesse und auf Antrag)

d) Berufsintegrationsjahr in Kooperation (Teilnahme bei Aufnahmeveranstaltung im Juli ist Pflicht)

 

2. Rechtliche Grundlagen

Im Allgemeinen dauert laut BayEUG Art. 35(2) die Schulpflicht für in Bayern lebende Schüler zwölf Jahre (z. B. neun Jahre Mittelschule in Vollzeit und drei Jahre Berufsschule in Teilzeit) bzw. laut BayEUG Art. 39 (2) bis zum Ende des Schuljahres, in dem das 21. Lebensjahr vollendet wird.

Ausnahmen davon werden im BayEUG Art. 39 (Berufsschulpflicht) geregelt. Das heißt: Absolventen der Mittelschule, die keinen Ausbildungsplatz haben, sind zum Besuch der Berufsschule verpflichtet!